Hallo! Ich bin Paulina, bin 19 Jahre alt und arbeite als Praktikantin, für ein ganzes Jahr, bei Mediafuel. In diesem Beitrag erfährst Du, was meine Aufgaben hier sind, was Du an Wissen und Können für dieses Praktikum mitbringen solltest und vieles mehr!

Foto der Praktikantin

Was sind meine Aufgaben bei Mediafuel?

Hier bei Mediafuel ist man nicht nur in einem Bereich tätig, sondern man bekommt einen Überblick über viele verschiedene Themengebiete, die sich alle mit Medien und Marketing befassen. Somit habe ich nicht nur einen einseitigen Blickwinkel auf diese Kategorie und lerne immer wieder Neues. Bisher konnte ich einige Aufgaben aus dem Webdesign, sowie Blogeinträge und der Suchmaschinenoptimierung, bewältigen. Doch nicht nur das kreative Schreiben und künstlerische Gestalten einer Website wurden mir hier bereits gezeigt, auch in den Bereich des Social Media Marketings konnte ich schon Einblicke gewinnen. Meine Aufgaben hier sind sehr vielfältig und jeden Tag erlebt man neue Dinge!

Was habe ich bisher gelernt?

Bei den ganzen verschiedenen Aufgaben, die ich bereits übernommen habe, ist es selbstverständlich, dass man viele Sachen dazu lernt. So konnte ich nicht nur meinen Schreibstil verbessern, sondern man lernt alles von Grund auf neu. Zum Beispiel hätte ich mich nicht, bevor ich hier angefangen habe, als Webdesign Genie bezeichnet, doch durch die klaren Anweisungen und Hilfestellungen lernt man die meisten Dinge schnell hinzu und fängt an, die Aufgaben alleine bestreiten zu können. So habe ich nicht nur im Webdesign Fortschritte gemacht, auch in den anderen Bereichen, wie Marketing, dem Umgang mit Social Media, dem Schreiben von Blogbeiträgen und sogar der Fotografie, habe ich mich in meinem ersten Monat hier, verbessert.

Was finde ich besonders gut an meinem Praktikum?

Das beste an meinen Jahrespraktikum ist die Vielfalt, die hier angeboten wird! Man bekommt verschiedene Einblicke in den Beruf und findet so heraus, was einen am meisten gefällt und am besten liegt. Es ist super spannend immer verschiedene Vorgehensweisen zu sehen und schließlich selbst umzusetzen. Der große praktische Teil dieser Arbeit ist ebenfalls ein Bonus, da ich schneller lerne, wenn ich die Dinge sofort selbst ausprobieren kann, anstatt mir die Theorie anzuhören, um dann am Ende nicht damit arbeiten zu dürfen.

Wie läuft die Arbeit im Team?

Die Arbeit im Team ist super entspannt. Wenn man Probleme hat kann man sich einfach an jemand Anderen wenden und solange derjenige gerade nicht selber mit was anderem beschäftigt ist, hilft Dir jeder gerne weiter. Jeder gibt jedem Tipps und Tricks mit, damit man die verschiedensten Aufgaben einfacher und schneller bewältigen kann. Außerdem schweigen wir uns nicht die ganze Zeit an, sondern die Atmosphäre ist sehr angenehm und oft machen wir Musik an und haben einfach Spaß beim gemeinsamen arbeiten!

Das Praktikantinnen Team

Was wird noch kommen?

Man könnte denken, dass ich jetzt schon einen guten Überblick über alles Wichtige bekommen habe und in den nächsten Monaten nichts mehr Neues erfahre oder lernen kann, aber das stimmt nicht! Das war gerade mal der Anfang und bei allem was ich mache, kratze ich grade erst an der Oberfläche. All diese Dinge, wie Suchmaschinenoptimierung, Webdesign und alles Weitere, kann man noch viel weiter vertiefen und viel weiter mit ins Detail gehen. Am Ende dieses Jahres hoffe ich nicht nur sagen zu können, dass ich nur einen Einblick in diese Themenbereiche bekommen habe, sondern ich will behaupten können, dass ich selbständig mit allem arbeiten kann und eigene Projekte so umsetzen kann, wie ich das möchte. Außerdem kann man selbst in dem einen Jahr gar nicht alles lernen! Programme wie, Photoshop, Lightroom, Excel oder WordPress, sind so komplex, dass man selbst nach Jahren noch nicht alles entdeckt hat und mit allem gearbeitet hat. Deshalb bin ich froh ein Jahrespraktikum hier machen zu dürfen, um so viel Wissen und Praxis, wie möglich hieraus mitnehmen zu können.

Was unterscheidet ein Praktikum bei Mediafuel von anderen Praktika Stellen?

Der Unterschied zwischen einem konventionellen Praktikum und einem Praktikum bei Mediafuel ist ganz einfach der, dass man nicht nur für die vollen Kaffee Tassen verantwortlich ist, sondern von Anfang an direkt wie ein vollwertiges Teammitglied behandelt wird und somit auch sofort Verantwortung anvertraut bekommt und Selbstständigkeit von einem erwartet wird. Man lernt vieles mit Learning by doing und dass ist das Schöne, bei einem sehr Praxis bezogenen Praktikum. Bei anderen Firmen oder Unternehmen, darf man immer nur über die Schulter des Chefs gucken und dann vielleicht mal einen Probeartikel schreiben, der dann aber nie veröffentlicht wird und hier ist es das genaue Gegenteil.

Was solltest Du für ein Praktikum bei uns mitbringen?

Natürlich sollte man schon ein paar Vorkenntnisse mitbringen. Zum Beispiel sollte man mal eigene Texte verfasst haben und sich bei dem Umgang mit der Grammatik und dem Sprachgebrauch sicher sein. Also braucht man eine gute Note im Fach Deutsch. Der Abschluss des Abiturs ist auch etwas, was Du mitbringen musst, um bei Mediafuel eine Praktikumsstelle zu bekommen. Ein Interesse an den verschiedenen Medien und Marketing sollte auf jeden Fall da sein und eine Bereitschaft schnell selbstständig zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen. Es schadet auch nicht schonmal mit Programmen, wie Photoshop, WordPress oder anderen dieser Art, gearbeitet zu haben, aber das ist keine Voraussetzung! Wenn man Spaß an Teamarbeit hat und eine offene, positive Einstellung mitbringt, sowie eine gewisse Lernbereitschaft, sind das schonmal gute Voraussetzungen für dieses Praktikum.

Wenn Dir gefällt, was Du in diesem Praktikum lernen wirst und ein selbstständiges Arbeitsverhalten mitbringst, kannst Du Dich gerne bei uns bewerben!
Ich bin hier noch weitere 11 Monate und bin selber gespannt auf das, was ich noch alles lernen werde und auf die Erfahrungen die ich machen werde. Ein Jahrespraktikum kann ich also nur weiterempfehlen.